Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

kein Wildwuchs bei Windkraftanlagen


Bild zur Meldung: kein Wildwuchs bei Windkraftanlagen



Unsere Gemeindevertretung hat am 28.03.2022 einen Beschluss zum Ausbau der Windkraft im Gemeindegebiet gefasst.

Diesen finden Sie hier:

Die Gemeindevertretung hat beschlossen, dass das gegenwärtige Windeignungsgebiet der Gemeinde nicht erweitert wird.

Das gegenwärtige Windeignungsgebiet befindet sich in der Nähe der Ortsteile Pitschen-Pickel und Falkenberg. Es befindet sich nicht in Walddrehna, Wehnsdorf, Schwarzenburg oder Beesdau.

Bestrebungen zur Errichtung von Windkraftanlagen in anderen Ortsteilen oder durch Abholzung von Waldflächen werden durch die Gemeinde nicht unterstützt.

Innerhalb dieses  jetzigen Windeignungsgebietes befinden sich 37 WKA (Windkraftanlagen). Im Zuge des sogenannten Repowering sollen 27 Anlagen durch 14 neue leistungsstärkere Anlagen ersetzt werden.

Am Ende befinden sich dann 24 WKA in diesem Gebiet.

Außerhalb des Windeignungsgebietes befinden sich noch weitere 6 Windkraftanlagen. Diese werden am Ende ihrer Lebensdauer nicht mehr ersetzt.

2019 erfolgte eine Auswertung durch die Gemeindevertretung. Diese finden Sie hier:

Viel interessantes finden Sie auch hier:

2018 wurden in Heideblick 209.111.700 kw/h aus erneuerbaren Energien erzeugt.

Verbraucht wurden im gleichen Zeitraum 9.149.000 kw/h.

Es wurde 22,8 mal mehr Strom erzeugt als verbraucht.

  • Quelle: Energiesteckbrief 2018

Der erzeugte Strom aus erneuerbarer Energie ist seit 2018 noch angestiegen.

Sollten durch die Bundes- oder Landesregierung konkrete Regelungen verabschiedet werden, wird sich die Gemeindevertretung mit diesen befassen. Zur Zeit ist Vieles Spekulation.

 

 

Veranstaltungen