Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
Heideblick Vernetzt
Drucken
 

Ausschreibung / Vergabe

Allgemeines

Die Gemeinde Heideblick verkauft ein ausgemustertes Fahrzeug der Gemeindeverwaltung im Ausschreibungsverfahren gegen Höchstgebot.

Die Ausschreibungen der Gemeinde Heideblick sind unverbindlich und stellen keine verbindlichen Vertragsanträge im Rechtssinne dar, sondern verstehen sich als Aufforderung an die Bieter, ihrerseits verbindliche Anträge ("Gebote") abzugeben.

Hinweise zur Gebotsabgabe

Sie haben die Möglichkeit, bis zum 14.03.2018 ein Gebot abzugeben.

Die Ware muss unbedingt vor Gebotsabgabe besichtigt werden. (vgl. Punkt  "Gewährleistung").

Zur Vereinbarung eines Termines für eine Besichtigung melden sich Bieter in der Gemeindeverwaltung Heideblick, Hr. Kläge, 035454 88160 oder Fr. Felix, 035454 88162.

Gebote sind in einem verschlossenen, mit der Ausschreibungsnummer gekennzeichneten Umschlag an: Gemeinde Heideblick, Sekretariat, Langengrassau Luckauer Str. 61, 15926 Heideblick zu senden oder abzugeben.

Die Gebote müssen unterzeichnet sein, die genaue Anschrift des Bieters (möglichst mit Telefon- oder Telefax-Nummer) enthalten und vor Ablauf des Gebotstermins bei der Gemeinde Heideblick vorliegen.

Bei mehreren schriftlichen Geboten eines Bieters gilt stets das zuletzt bei der Gemeinde Heideblick eingegangene Gebot. Die Rücknahme eines schriftlichen Gebotes muss schriftlich vor Ablauf des Gebotstermins bei der Gemeinde Heideblick vorliegen.

Zugelassen zur Abgabe von Geboten sind unbeschränkt geschäftsfähige natürliche und juristische Personen.

Die Gemeinde Heideblick ist jederzeit berechtigt, Bieter von der Gebotsabgabe auszuschließen.

Der Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, wird innerhalb von 7 Tagen benachrichtigt. Bieter, die nach Ablauf dieser Zeit keine Nachricht erhalten haben, können davon ausgehen, dass ihr Gebot nicht berücksichtigt wurde.

Verkauf

Gebote eines Bieters sind verbindliche Vertragsanträge.

Der Kaufvertrag mit einem Bieter kommt durch die Erteilung des Zuschlags im Gebotstermin zustande (Versteigerung gemäß § 156 BGB). Der Zuschlag wird grundsätzlich auf das zu diesem Zeitpunkt vorliegende Höchstgebot erteilt. Ein Anspruch des Höchstbieters auf Zuschlagserteilung besteht nicht.

Zahlung

Die Zahlung muss innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Benachrichtigung über den Zuschlag ohne jeden Abzug auf einem Konto der Gemeinde Heideblick eingegangen sein.

Zahlungen sind in EURO unbar zu leisten. Bankspesen und Kursdifferenzen gehen zu Lasten des Käufers.

Lieferung

Der Käufer erhält nach vollständiger Bezahlung des Gebotsbetrages eine Abholvollmacht.

Der Käufer ist verpflichtet, die gekaufte Ware innerhalb von drei Wochen ab Benachrichtigung über den Zuschlag unter Vorlage der Abholvollmacht abzuholen. Diese Abnahmeverpflichtung gehört zu den Hauptleistungspflichten des Käufers. Der Käufer hat den Abholtermin rechtzeitig vorher mit der Lagerstelle zu vereinbaren.

Die Ware wird ab Stand- bzw. Lagerplatz im Lagerort verkauft. Der Käufer hat die für Verladung und Transport notwendigen Arbeitskräfte und Gerätschaften zu stellen und alle Abholkosten (einschl. etwaiger Hilfeleistungen der abgebenden Dienststellen sowie Kosten der Zollbehandlung) zu zahlen.

Mit der Übergabe der Ware geht die Gefahr für Verschlechterung oder Untergang der Ware auf den Käufer über.

Der Käufer hat nur Anspruch auf diejenigen Dokumente (Zulassungs- bzw. Ersatzbescheinigungen, Betriebsbücher u.ä.), die der Gemeinde Heideblick vorliegen.

Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an der gelieferten Ware geht erst mit Bezahlung und Übergabe auf den Käufer über.

Gewährleistung

Die angebotenen Fahrzeuge/Waren sind durch die Gemeinde Heideblick ausgemustert worden, weil sie in der Regel nicht mehr fahrbereit, funktionsfähig bzw. unvollständig sind. Zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft, Funktionsfähigkeit oder Vollständigkeit können umfangreiche Reparaturen und Ersatzbeschaffungen erforderlich sein. Der Käufer hat die Ware aus diesem Grund vor einer Gebotsabgabe unbedingt zu besichtigen.

Der Verkauf der Ware erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung,

Aufgrund der Unkenntnis des tatsächlichen Zustands der Ware übernimmt die Gemeinde Heideblick grundsätzlich keine Garantien für Art, Menge, Güte, Zustand, Verwendbarkeit, Funktionsfähigkeit, Zulassungsfähigkeit, Unfallfreiheit und Nichtvorhandensein von Mängeln.

Die Beachtung von Sicherheits-, Zulassungs- und Umweltschutzvorschriften sowie die Einholung von Betriebserlaubnissen sind Sache des Käufers.

Haftung

Die Haftung der Gemeinde Heideblick wegen einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie des Fehlens einer garantierten Beschaffenheit oder arg­listigen Verschweigens eines Sachmangels richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Im Übrigen haftet die Gemeinde Heideblick für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Weitergehende Haftungsansprüche von Unternehmern gegenüber der Gemeinde Heideblick bestehen nicht.

Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Gemeinde Heideblick gegenüber Verbrauchern nur, sofern eine wesentliche Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist. In diesem Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eingetretenen Schaden, mit dessen Entstehung im Rahmen einer Gebrauchsüberlassung gerechnet werden muss, begrenzt, maximal auf die Höhe des Kaufpreises. Eine weitergehende Haftung für Mangel- oder Mangelfolgeschäden ist ausgeschlossen.

 

Ausschreibungsnummer: 20180201

 

PKW geschlossen, Skoda Fabia 6Y

 

Skoda4 Skoda3

 

Skoda2 Skoda1

 

Technische Daten:

 

Erstzulassung:                        22.12.2006

Km-Stand:                              160.100

HU gültig bis:                          ohne

 

Kraftstoff:                               Benzin

Hubraum:                               1390 cm³

Motorleistung:                         59 kW / 80 PS

Höchstgeschwindigkeit:         175 km/h

Anzahl Achsen:                      2

Länge des Fahrzeuges:         4,33 m

Breite des Fahrzeuges:          1,64 m

Höhe des Fahrzeuges:           1,49 m

 

Das Fahrzeug befindet sich in einem rollfähigen Zustand, muss allerdings verladen werden. Das Fahrzeug wird abgemeldet an den Käufer übergeben. Das Fahrzeug hat Rost, eine Beule am hinteren rechten Kotflügel sowie ringsum normale Gebrauchsspuren. Das Fahrzeug wird mit nur einem Schlüssel verkauft.

 

Mindestgebot 500,00 €