Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Durchsuchen:
 
Newsletter abonnieren:
 
Heideblick Vernetzt
Drucken
 

Weißack

Vorschaubild

 

 

 

Weißack ist ein typisch wendisches Bauern- und Kossätendorf und wurde erstmals im Jahre 1275 als „Wizok“ erwähnt. Ein heidnisches Hügelgräberfeld und ein altwendischer Erdrundwall sind Zeugen der ersten Besiedlung.

 

 

 

 

Das berühmte Weißacker Hochmoor, einst durch den Bergbau geschädigt, ist im Begriff seine einstige Schönheit wieder zu erlangen.

 

 

 

ASB Kinderbetreuungsstätte Eichenhof

 

Der Ort ist von Wäldern, Wiesen und Weiden umgeben. Reizvolle Wanderungen durch den wunderschönen Hochwald und rund um das Moorgebiet sind für Touristen, die Ruhe und Erholung suchen, auf jeden Fall zu empfehlen. Nach 25 Jahren wurde das alte Kriegerdenkmal wieder gefunden. Es soll den „Gefallenen zu Ehren“ einen würdigen Platz im Dorf erhalten. 2009 war es dann soweit.

 

 

Einweihung des Kriegerdenkmals am Volkstrauertag 2009

 

 

 

 

 

 

                                                  

                                            

                                                                  Pension Am Forsthaus Waldschänke