Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sanierung des Radweges Luckau - Goßmar abgeschlossen


Bild zur Meldung: symbolische Verkehrsfreigabe



Offizielle Einweihung / Abschluss des Modernisierungsprogramms in Höhe von 2,2 Mill. €

 

Der Landkreis Dahme-Spreewald hat den Ende der 90ziger Jahre gebauten Radweg von Luckau nach Goßmar entlang des Goßmarer Fließ nach ca. fünf-monatiger Bauzeit komplett saniert. Die Sanierung erfolgte im Rahmen der Förderung gemäß der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) durch die ILB.

 

Die Ausbaulänge des Streckenabschnittes betrug ca. 3.950 m. Der Radweg wurde teilweise grundhaft und abschnittsweise im Hocheinbau in Asphaltbauweise modernisiert bzw. zu erneuert. Im Rahmen des Ausbaus erfolgte außerdem die Stabilisierung der Böschungen und Sicherung des angrenzenden Kohlegrabens. Der Landkreis Dahme-Spreewald war Träger der Baumaßnahme inkl. aller Nebenleistungen. Die Gesamtprojektkosten für diese Infrastrukturmaßnahme beliefen sich auf ca. 625.000,00 €.

 

„Wir haben unsere Ziele erreicht“, sagte Torsten Müller, Amtsleiter für Zentrales Gebäude- und Immobilienmanagement (GIM) im Landkreis Dahme-Spreewald, zur offiziellen Einweihung des Radweges. „Die Sicherheit und Leichtigkeit des Radverkehrs ist auf diesem Radweg abgesichert. Und die Sanierung des Radweges zwischen Luckau und Goßmar bildet den Abschluss des Modernisierungsprogramms mehrerer Radrouten des Landkreis Dahme-Spreewald“.

 

Nach fünf Monaten Bauzeit konnte der Radweg am 29.April für den Verkehr freigegeben werden. Heute haben Torsten Müller (Amtsleiter GIM), die Bürgermeister Gerald Lehmann (Bürgermeister Stadt Luckau) und Frank Deutschmann (Bürgermeister Gemeinde Heideblick) im Beisein von Projektleitern, Bauamtsleitungen, Ortsvorsteher und Kreistagsabgeordneten offiziell das Band durchschnitten.

 

Für die Planung und Umsetzung des Vorhabens gilt ein besonderes Dankeschön der Baufirma (Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG) und dem Planungsbüro (DEGAT Planungsgesellschaft mbH).

 

Radwegemodernisierung abgeschlossen

Die Sanierung des Radweges zwischen Luckau und Goßmar bildet den Abschluss des Modernisierungsprogramms des Landkreis Dahme-Spreewald, welche im Rahmen der GRW-I Förderung des Landes Brandenburg vorgesehen waren.

 

Seit 2017 waren das insgesamt 10 Radwegeabschnitte, die sich auf den Touristischen Radrouten DahmeRadweg, Gurkenradweg, Fürst-Pückler-Weg und dem Spreeradweg befinden.

 

Durchführungszeitraum:     01.10.2018 – 30.04.2022

Abschnitte:                      10 Abschnitte auf verschiedenen Radrouten 

Gesamtlänge:                   ca. 34 km in Breiten von 2,00 bis 3,00 m (Mehrfachnutzung)

 

Durch verschiedene negative Einflüsse, hier speziell Wurzelaufbrüche, waren die Abschnitte teilweise erheblich beschädigt und wurden dementsprechend nachhaltig modernisiert. Auch die in die Jahre gekommenen Ausstattungen wie z. B. Sitzgarnituren bzw. Schutzhütten sind Bestandteil der Förderung und wurden nach Erfordernis modernisiert.

 

Das Gesamtprogramm der Radwegemodernisierung begann im Jahr 2017 mit den planerischen Grundlagen sowie der Fördermittelbeantragung. Mit der Übergabe des Zuwendungsbescheides Ende 2018 durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) war die Grundlage für die grundlegende Planung und bauliche Umsetzung des Projektes gegeben. Insgesamt hat der Landkreis über dieses Förderprogramm ca. 2,2 Mio € in seine Radwegeinfrastruktur investiert.

 

Im Ergebnis der Modernisierung der Rad- und Touristischen Verbindungswege durch die Umsetzung der Gemeinschaftsaufgabe im Rahmen der „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) wurde die Qualität und Nachhaltigkeit der Radwegeinfrastruktur im Landkreis entschieden verbessert wurde. Es sind die Voraussetzungen geschaffen worden, die Radrouten weiter zu vernetzen, die Bekanntheit zu verbessern, den Radtourismus zu stärken und die Sicherheit und Leichtigkeit des Radverkehrs weiterhin abzusichern.

 

Die Voraussetzung für die Umsetzung dieser Infrastrukturmaßnahme war die Förderung durch die ILB. Ihr gebührt ein besonderer Dank. Ebenso gilt der Dank allen Beteiligten, die mit der Durchführung der Gemeinschaftsaufgabe betraut waren.

 

Für das entgegengebrachte Verständnis der Anwohner, Anlieger und Nutzer der Rad- und Touristischen Verbindungswege bezüglich der vorübergehenden Beeinträchtigungen im Zuge der Bauarbeiten bedankte sich Torsten Müller (Amtsleiter GIM) für den Landkreis recht herzlich.

-----------------------------------------------------------------------------------

Bildnachweis (Landkreis Dahme-Spreewald/ Kathrin Veh)

 

2022 Radweg Luckau Gossmar_2

v.l.n.r.: Siegfried Klatte (Landkreis Dahme-Spreewald, Objektingenieur Tiefbau incl. Radwege), Norbert Schmidt (Kreistagsabgeordneter im LDS), Wolfgang Schwerin (Landkreis Dahme-Spreewald, Bauleit- und strategische Planung), Torsten Müller (Landkreis Dahme-Spreewald, Amtsleiter Zentrales Gebäude- und Immobilienmanagement), Frank Deutschmann (Bürgermeister Gemeinde Heideblick), Klaus Fischer (Ortsvorsteher Goßmar), Gerald Lehmann (Bürgermeister Stadt Luckau), Matthias Wolff (Landkreis Dahme-Spreewald, SGL Technischer Bereich Tiefbau)

Weitere Informationen

Mehr über

Goßmar

 

 

Veranstaltungen