Naturpark-Preis ausgelobt

Heideblick, den 10. 12. 2019

Mit dem Naturparkpreis sollen Engagement für den Schutz des Natur- und Kulturerbes, Vorhaben für naturverträgliche Erholung und Naturerleben oder nachahmenswerte Projekte im Sinne der Umweltbildung und –erziehung – gewürdigt werden. Das Kuratorium des Naturparks Niederlausitzer Landrücken lobt diesen Preis auch im Jahr 2020 aus und ruft auf, sich bis zum 31. August 2020 zu bewerben oder Kandidaten vorzuschlagen. Die Mittelbrandenburgische Sparkasse sowie die Sparkassen Niederlausitz und Elbe-Elster unterstützen das Vorhaben mit Preisgeldern.

 

Für den Naturpark-Preis kann sich jeder bewerben: Einzelpersonen und Gruppen, wie Schulklassen, Vereine, Unternehmen oder Gemeinden. Auch Vorschläge von Dritten sind willkommen.

Im vergangenen Jahr erhielten Frank Raden aus Lauchhammer und Familie Heindel aus Reddern je ein Preisgeld. Frank Raden engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für Artenschutzbelange in der Naturparkregion. Familie Heindel betreibt mit viel Liebe und Engagement eine Pflege- und Auffangstation für verletzte und geschützte Wildtiere in Reddern.

Andere Projekte, die in den Vorjahren gewürdigt wurden, waren z.B. die langjährige Betreuung eines Amphibienschutzzaunes, die Entwicklung von thematischen Führungen und Radtourenvorschlägen, die naturnahe Gestaltung eines Schulgartens.

Bewerbungen oder Vorschläge für den Naturpark-Preis 2020 sind bis zum 31. August 2020 bei der Naturparkverwaltung Niederlausitzer Landrücken, Fürstlich Drehna, Alte Luckauer Straße 1, 15926 Luckau einzureichen und sollen maximal zwei A4-Seiten Erläuterungsbericht sowie ggf. Anlagen zur Veranschaulichung (Karten, Fotos, Presseartikel u. dergl.) enthalten.

Die genauen Teilnahmebedingungen und ein Vordruck für Vorschläge sind im Internet unter www.niederlausitzer-landruecken-naturpark.de zu finden oder bei der Naturparkverwaltung Niederlausitzer Landrücken unter Tel. 035324 3050 zu erfragen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Naturpark-Preis ausgelobt