Link verschicken   Drucken
 

Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz erhält Denkmalpflegepreis

Langengrassau, den 07.09.2018

Der Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz ist mit dem Denkmalpflegepreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet worden. Die Vereinsvorsitzende Annegret Gehrmann hat den Preis am Donnerstag in Brandenburg an der Havel von Kulturministerin Martina Münch entgegengenommen. In seiner Laudatio sagte Landeskonservator Thomas Drachenberg: „Seit 20 Jahren setzt sich der Verein für den Erhalt der Dorfkirchen ein. Die Herangehensweise, bei der Menschen und Interessengruppen vernetzt werden, führt zum gemeinsamen Ziel.“ Mit Veranstaltungen, Exkursionen und Kirchenführerkursen leiste er zusätzlich wichtige Öffentlichkeitsarbeit für die Denkmalpflege. 6.000 Euro Preisgeld sind mit dem Preis verbunden. Damit erhält der Verein die höchste ausgereichte Summe von insgesamt 18.000 Euro. „Ich sehe, dass es gut ist, was wir machen. Die Kirchengemeinden sind dankbar für unsere Arbeit. Nun erreicht uns der Dank auch von offizieller Seite. Das freut uns. Über die Verwendung des Preisgeldes werden wir im Vorstand entscheiden. Ich gehe davon aus, dass es in unsere aktuellen Projekte, wie etwa die Restaurierung der mittelalterlichen Wandmalereien in der Dorfkirche Goßmar, fließen wird“, sagt Annegret Gehrmann im Paulikloster.

 

Foto, Franziska Dorn:

Annegret Gehrmann (2.v.l), Frank Gehrmann (r.) und Hans Fischer (l.) vom Vorstand des Fördervereins Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz erhalten von Kulturministerin Martina Münch (2.v.l.) den Denkmalpflegepreis des Landes Brandenburg. Die Laudatio hielt der Landeskonservator Thomas Drachenberg (Mitte).

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Förderkreis Alte Kirchen der Luckauer Niederlausitz erhält Denkmalpflegepreis

 

 

MAERKER Plus